Preisgestaltung

Fotos kostenlos an Konferenzteilnehmer

Konferenz

Sabine hat uns gefragt:

Ich erhalte einen Fotoauftrag gegen Honorar, um eine Veranstaltung zu fotografieren. Mein Auftraggeber ist Kooperationspartner dieser Veranstaltung und bin die einzige Fotografin.

Auf dieser Veranstaltung sprechen mich Referenten, Politiker und weitere Firmen oder Aussteller (keine Privatpersonen) an, ob ich ihnen auch ein paar Fotos senden könne. Selbstverständlich unter Hinweis meines Namens (das ist ja ohnehin Pflicht).

Wenn es sich um gemeinnützige, soziale Einrichtungen handelt, bin ich schon mal großzügig und verschenke 2-3 Foto, aber alle weiteren Fotos möchte ich nicht verschenken! Wie kann ich das am besten formulieren ohne mich zu rechtfertigen?

Ich finde es meinem Auftraggeber, der ja für meine Fotoarbeiten einschl. Nutzungsrechte bezahlt, unfair, wenn andere Personen dieselben Fotos ‚for free‘ bekommen.

Unsere Antworten

  1. Oft ist es so, dass der Auftraggeber die Bilder selber an Teilnehmer und Referenten weitergeben möchte. Viele Auftraggeber fragen ausdrücklich danach, ansonsten kann man das selber zur Sprache bringen. Das sind erweiterte Nutzungsrechte und die solltest du im Angebot entsprechend berücksichtigen.
  2. Wenn die Fotografin direkt gefragt wird, erst einmal klären, ob der Auftraggeber damit einverstanden ist.
  3. Du musst dich nicht dafür rechtfertigen. Du bist vom Auftraggeber für seine Nutzungsrechte bezahlt worden. Wenn andere Leute ebenfalls Nutzungsrechte möchten, müssen sie die ebenfalls bezahlen. Du bist professionelle Fotografin.
  4. Wenn Du die Rechte kostenlos abgibst, ist das ein freiwilliges Entgegenkommen, das keinesfalls vorausgesetzt werden kann.
  5. Du verkaufst keine Fotos, sondern Nutzungsrechte. Höre Dir dazu noch einmal meinen Podcast gemeinsam mit Thomas Jones mit dem Titel „Fotos sind keine Socken“ an.

Mehr über uns

Fotografie-BusinessThomas Jones ist Berufsfotograf in der Portrait- und Eventfotografie und publiziert gemeinsam mit Falk Frassa den Podcast „Die Photologen – Spürbare Fotografie in der Praxis“.

Michael Omori Kirchner arbeitet als Mentor für Kreative und Coach. Er ist Host des Podcasts „Echtes Marketing für kreative Unternehmer“.

Podcast anhören

Du kannst den Podcast direkt hier im Browser anhören oder ihn auf iTunes oder Spotify abonnieren.

Hinterlasse eine Antwort