Fotoausrüstung

Braucht man als Fotograf ein Fotostudio?

Von 15. Januar 2019 Mai 21st, 2019 Kein Kommentar

Ob ein Fotograf ein Fotostudio braucht, hängt vor allem von der Art von Aufträgen ab, die er oder sie macht. Für die folgenden Aufgaben wird in der Regel ein Studio benötigt:

  • Portrait- und Beautyfotografie für Privatkunden.
  • Businessportraits vor Studiohintergrund
  • Werbefotografie (Sportartikel, Bekleidung, …)
  • Produktfotografie (Kosmetik, IT-Technik, …)
  • Kleinere Werbefilme (Versicherung, Sportartikel, …)

Viele Kunden erwarten ein Fotostudio, weil sie nicht bei sich zu Hause fotografiert werden möchten.

Kein Fotostudio erforderlich ist beispielsweise für

  • Businessfotografie vor Ort (Lebendiger, authentischer)
  • Industriefotografie

Es gibt verschiedene Arten eines Fotostudios:

  • “Hohlkehlenstudio” mit gezimmerter Hohlkehle oder Papier-Hohlkehle: Erforderlich für Modefotografie, Modelfotografie, klassische Aktfotografie
  • Ambiente-Fotostudio: Ist mit hochwertigen Einrichtungsgegenständenwie ein Wohnzimmer eingerichtet und bietet eine angenehme Wohlfühlatmosphäre
    Sinnvoll für hochwertige und moderne Beautyfotografie für Privat
  • Tageslicht-Studio vs. verdunkeltes Studio: Tageslicht schafft eine natürliche Atmosphäre, beim Einsatz von Studioblitzen ist eine gezieltere Lichtführung möglich. Außerdem lassen sich Bilder realisieren, die der Kunde nicht selber fotografieren kann
  • Studio mit Laufkundschaft: Der “örtliche” Fotograf in der Fußgängerzone (Passbilder, Bewerbungsbilder, Verkauf von Fotoartikeln, …)
  • Im Gegensatz dazu das Studio im Gewerbegebiet, das gut mit dem Auto erreichbar ist.

Wer als Fotograf nur selten ein Studio braucht, kann auf ein Mietstudio zugreifen. Thomas empfiehlt das Mietstudio in Kirchheim / Teck: Zur Website

Seminar “Business und Industriefotografie”

Erstellung von Business-Portraits sowie Business- und Industriefotos unter Studiobedingungen und vor Ort beim Kunden.

Themen:

  • Erforderliche Ausrüstung für Porträt- und Business-Fotoshootings sowie Industriefotografie
  • Lichtführung im Fotostudio und on location
  • Marketing:Wie man Kunden für vier- und fünfstellige Budgets akquiriert
  • Durchführung des Fotoshootings

Alles wird anhand von sehr vielen Praxisbeispielen und echten Erfahrungen erläutert.

Termin: 10. November 2019 im Raum Heidelberg

Weitere Informationen zum Seminar Business- und Industriefotografie

Mehr über uns

Fotografie-BusinessThomas Jones ist Berufsfotograf in der Portrait- und Eventfotografie und publiziert gemeinsam mit Falk Frassa den Podcast „Die Photologen – Spürbare Fotografie in der Praxis“.

Michael Omori Kirchner arbeitet als Mentor für Kreative und Coach. Er ist Host des Podcasts „Echtes Marketing für kreative Unternehmer“.

Podcast anhören

Du kannst den Podcast direkt hier im Browser anhören oder ihn auf iTunes oder Spotify abonnieren.

Hinterlasse eine Antwort