Marketing

So kommst Du ins Fernsehen

Fernsehstudio

Ist es sinnvoll, in den Medien wie Fernsehen, Zeitung oder Fachzeitschriften präsent zu sein? Und wenn ja, wie schaffen wir es, dort hin zu kommen?

Warum möchten wir überhaupt in die Medien?

  • Neugier und Reiz
  • Eine Marke aufbauen
  • Kunden erreichen
  • Referenz (“Bekannt aus Funk und Fernsehen!”)
  • Netzwerken
  • Nutzung als Imagefilm (siehe Marco Schwarz)

Welches Medium eignet sich?

  • Bekanntheit und Ansehen des Mediums
  • Wird von unserer Zielgruppe konsumiert?

Was ist unsere Rolle?

  • Berichtet das Medium redaktionell über uns?
  • Werden wir als Spezialist interviewt?
  • Liefern wir als Autor einen redaktionellen Beitrag, z.B. an ein Fachmagazin?

Finanzielle Vereinbarungen

  • Wird ein Honorar gezahlt?
  • Müssen wir etwas zahlen oder beitragen?
  • Welche Aufwände haben wir?

Rechtliche Situation

  • Modelrelease für Auftritt im Fernsehen
  • Zweitverwertung (Nutzung gedruckter Artikel für den eigenen Blog oder Weiterverkauf an ein anderes Medium, ggf. nach einer Sperrfrist)
  • Erlaubnis der Nutzung für eigene Werbung
  • Youtube hat mein Video aus rechtlichen Gründen gesperrt

So kommst Du in die Zeitung oder ins Fernsehen

  • Positionierung als Spezialist für ein bestimmtes Thema
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Kontakte zu Redakteuren
  • Wer einmal gefragt wird und gut abliefert, wird wieder gefragt
  • Proaktive Ansprache von Redaktionen
  • Hinweis auf das Interview mit Basti Barsch, Redakteur von Chip Foto-Video

Fazit

  • Presse-Menschen sind interessiert an guten Stories und interessanten Inhalten
  • Zusammenarbeit mit der Presse ist interessant und hilft dabei, die eigene Marke aufzubauen
  • Anregung an die Hörer:
    • Such Dir ein Medium, in das Du sehr gut passt
    • schau Dir die aktuellen Inhalte an
    • entwirf ein Konzept für einen Beitrag
    • identifiziere einen Ansprechpartner und ruf ihn an
    • und dann: mach es.

Viel Erfolg!

Weiterführende Links

Selbstvermarktung über Zeitschriften-Artikel: Interview mit dem Chip-Foto-Video Redakteur Basti Barsch

FotoTV. als Publikationsplattform für Videocontent

So kommst Du in Presse, Radio und Fernsehen: Interview mit Janine Katharina Pötsch

Werbung

JPEG Rezepte für Fujifilm-X-Kameras

In diesem eBook erzählt Thomas, wie er zur JPEG-Fotografie (zurück-)gefunden hat und warum er mittlerweile fast alles im JPEG-Format fotografiert.

Er erklärt die Custom Settings sowie alle relevanten Einstellungen der Kamera für die Fotografie im JPEG-Format. Dazu gibt es 15 von Thomas entwickelte Fujifilm JPEG-Rezepte und zwei Rezepte von Falk Frassa.

Als Bonus gibt es zudem noch 90 Minuten exklusiven Audioinhalt mit Falk und Thomas zum Thema Fotografie im JPEG-Format.

Zum eBook

Marketing für Fotografen

Michael ist seit vielen Jahren als Fotograf selbstständig und beschreibt, wie Du regelmäßig neue Kunden gewinnst und welche Marketing Maßnahmen sinnvoll sind und welche nicht.

Er erklärt, wie Du Deine Preise als Fotograf kalkulierst und Gespräche mit Kunden erfolgreich führst.

Das eBook enthält mehr als 50 Seiten randvoll mit wertvollen Tipps und Erfahrungen.

Zum eBook

Mehr über uns

Fotografie-BusinessThomas Jones ist Berufsfotograf in der Portrait- und Eventfotografie und publiziert gemeinsam mit Falk Frassa den Podcast „Die Photologen – Spürbare Fotografie in der Praxis“.

Michael Omori Kirchner arbeitet als Businessfotograf sowie als Trainer, Mentor und Coach. Er ist Host des Podcasts „Echtes Marketing für kreative Unternehmer“.

Podcast anhören

Du kannst den Podcast direkt hier im Browser anhören oder ihn auf iTunes oder Spotify abonnieren.

Hinterlasse eine Antwort